ÖBB Rail Cargo & Rohrdorfer Unternehmensgruppe sparen 36.000 LKW Fahrten ein

Jul 5, 2023 | Güterverkehr & Logistik

Die Rohrdorfer Unternehmensgruppe nutzt für die Lieferung von Kalkstein von dem Steinbruch Ebensee in das Zementwerk Gmunden die neuen RockTainer SAND der österreichischen ÖBB Rail Cargo Group (RCG), dem führenden Bahnlogistiker in Europa. Die Spezialtransportwaggons wurden von der RCG in Zusammenarbeit mit der Rohrdorfer Unternehmensgruppe und Innofreight entwickelt, um mehr Ladung mit weniger Fahrten transportieren zu können.

Folgen Sie uns auf Twitter und LinkedIn!

Ab Mai werden die neuen 20 InnoWaggons mit 40 RockTainer SAND Containern in die Verkehre Ebensee Gmunden eingesetzt. Insgesamt werden in diesem Verkehr je Transportperiode rund 450.000 Tonnen Kalkstein befördert. Das sind 36.000 Lkw-Fahrten, die jedes Jahr dank der umweltfreundlichen Schiene und des innovativen Equipments eingespart werden können.

Optimierte Rohstoffversorgung des Zementwerk Hatschek

Wesentliche Merkmale der Neuentwicklung sind eine höhere Zuladungskapazität und eine sehr effiziente Entladetechnik. Mit dem RockTainer SAND können nun 804 Tonnen Rohstoffe pro Zug, statt zuvor 630 Tonnen transportiert werden. Jeder InnoWaggon kann max. 134 Tonnen Ladung zuladen. Insgesamt werden dadurch 160 Zugfahrten jährlich eingespart. Aufgrund der neuen Konstruktionsweise der Tragwagen, welche mit Karbonbremsbelegen ausgestattet sind, verkehren die Züge zudem besonders leise und nachhaltig. Auch in der Entladung sind die Klappen geräuscharm.

Neue Hybridloks von Stern & Hafferl

Transportiert werden die RockTainer SAND mit neuen Hybrid-Loks von Stern & Hafferl Verkehr. Die sogenannte „Vectron Dual Mode“ spart bei der Nutzung der Oberleitung nicht nur jährlich 53 % der Wartungs- und Energiekosten, sondern im Vergleich zur zuvor eingesetzten Diesellok auch mehrere Tonnen CO2, indem ca. 80 % Diesel eingespart werden können. Die Vectron Dual Mode bringt durch einen schnellen Traktionswechsel zwischen E- und Dieselbetrieb zudem auch eine Zeitersparnis beim Verschub.

Planung weiterer gemeinsamer Initiativen

Die ÖBB Rail Cargo Group und Rohrdorfer arbeiten bereits seit 30 Jahren erfolgreich zusammen. Schon 2017 wurden die Transporte für das Stammwerk in Rohrdorf auf das innovative Wagenequipment umgestellt. Seit 2020 Jahr übernimmt die RCG die gesamte operative Rohstoffversorgung für das Werk Rohrdorf.

2022 wurde die Zusammenarbeit auf weitere fünf Jahre verlängert und zahlreiche gemeinsame Projekte angestoßen. Unter anderem ist ein intensiverer Know-how-Transfer geplant. Zudem sollen Testläufe von effizienten und innovativen Transportmöglichkeiten – auch im kombinierten Verkehr – weiter vertieft werden. Dazu haben bereits Testläufe mit verschiedenen Prototypen stattgefunden.

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel