CargoBeamer erweitert sein Netzwerk um Verbindung von Kaldenkirchen und Domodossola nach Bari

Feb 7, 2024 | Güterverkehr & Logistik

CargoBeamer hat angekündigt einen neuen Dienst in Italien zu starten. Ab Mitte Februar wird das Terminal in Domodossola mit Bari, einem bedeutenden Logistikknotenpunkt in Süditalien, verbunden. Diese Erweiterung soll eine effiziente und umweltfreundliche Transportlösung für Kunden bieten.

Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten

Der neue Service wird sowohl als Gateway-Verbindung von Kaldenkirchen über Domodossola nach Bari als auch als Einzelverbindung zwischen Domodossola und Bari angeboten. Er ist für eine Vielzahl von Frachtgütern geeignet, darunter kranbare und nicht kranbare Sattelauflieger, Container, Wechselbrücken, Silo- und Kühlauflieger sowie Abfalltransporte.

Ausbau des Angebots und Partnerschaften

CargoBeamer plant zusätzlich, die Verbindung Kaldenkirchen – Domodossola von 17 auf 20 wöchentliche Rundläufe auszubauen. Die neue Verbindung zwischen Bari und Domodossola wird zunächst mit drei Umläufen pro Woche bedient. Dabei werden Dienste von Domodossola nach Bari dienstags, mittwochs und samstags angeboten, während Abfahrten in Richtung Norden nach Domodossola jeden Montag, Mittwoch und Freitag stattfinden. Als Traktionspartner konnte das italienische Eisenbahnverkehrsunternehmen Sangritana gewonnen werden, das über besondere Expertise in Süd- und Zentralitalien verfügt.

Intermodale Langstreckenverbindung

Kunden haben die Möglichkeit, ihre Fracht über verschiedene Fährverbindungen von Bari aus weiterzutransportieren. Grimaldi Lines bietet beispielsweise Dienste nach Patras und Igoumenitsa in Griechenland an, weitere Verbindungen bestehen nach Durres in Albanien und Yalova in der Türkei nahe Istanbul. Durch eine Partnerschaft mit Grimaldi Lines können Kunden Transporte über die gesamte Strecke von/nach Patras nach/von Kaldenkirchen als einheitliche Buchung aus einer Hand vornehmen. Diese Integration ermöglicht eine „intermodale Langstrecke“ zwischen den griechischen, türkischen und albanischen Häfen sowie nordwestlichen Verkehrsknotenpunkten wie Rotterdam, Antwerpen, Zeebrügge und Calais.

Verstärkung des Fahrplans

Neben der Erweiterung nach Bari verstärkt CargoBeamer auch den Fahrplan auf dem Korridor Kaldenkirchen – Domodossola. Seit dem 5. Februar werden drei zusätzliche Umläufe pro Woche zwischen Deutschland und Italien angeboten. Mit insgesamt 20 wöchentlichen Rundläufen bietet CargoBeamer nun bis zu vier tägliche Abfahrten pro Richtung zwischen Deutschland und Italien. Dadurch soll maximale Flexibilität für die Kunden geboten werden, die ihre Straßentransporte auf die umweltfreundliche Schiene verlagern möchten.

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel