BUS2BUS 2024: Fachmesse und Innovationsplattform für die Busbranche

Feb 6, 2024 | Bus, Innovation

Am 24. und 25. April 2024 öffnet die BUS2BUS in Berlin ihre Tore für nationale und internationale Aussteller sowie Fachbesucher, um die neuesten Technologien und Trends der Bus- und Zulieferindustrie zu präsentieren und zu diskutieren.

Wachstum und Entwicklung

Die BUS2BUS hat sich als führende Innovationsplattform etabliert, die die Zukunft der deutschen und europäischen Busbranche gestaltet. Die Messe setzt auch 2024 ihren beeindruckenden Wachstumskurs fort und findet in der modernen Halle hub27 des Berliner Messegeländes statt. Organisiert wird die Veranstaltung von der Messe Berlin in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen (bdo).

Vielseitiges Programm

Die BUS2BUS bietet ein umfangreiches Programm, das Fachmesse, Future Forum, Workshops und Networking-Events umfasst. Die Fachmesse ermöglicht einen umfassenden Marktüberblick über moderne Busse und zugehörige Produkte. Nationale und internationale Aussteller wie IVECO Bus, MAN, Daimler Buses und viele mehr präsentieren ihre Innovationen. Im Außenbereich können Besucher live Testfahrten mit verschiedenen Bussen erleben, darunter auch autonome Fahrzeuge.

Diskussionen über die Zukunft

Im Future Forum beleuchten Referenten aus Wirtschaft, Politik und Forschung aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der Branche. Themen wie alternativ angetriebene Busse, autonome Fahrzeuge und neue Konzepte für Mobility Hubs stehen im Mittelpunkt. Auch die Anpassung des ÖPNV an moderne Lebens- und Arbeitsgewohnheiten wird diskutiert.

Mehr Infos und Tickets!

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer ist seit acht Monaten Geschäftsführerin von Alstom Österreich und zieht im Gespräch mit Eisenbahn.Blog eine äußerst positive Bilanz ihrer bisherigen Tätigkeit.
Im Interview spricht Meyer unter anderem über die zentralen Herausforderungen und Chancen der österreichischen Bahnindustrie, den erfolgreichen Aufbau eines diversen Teams und Investitionen in die Zukunft.