České dráhy setzt moderne RegioFox-Züge in Südböhmen ein

Jul 8, 2024 | Personenverkehr

České dráhy hat die ersten modernen Regionalzüge vom Typ RegioFox in Südböhmen in Betrieb genommen. Diese zweiteiligen Dieseltriebzüge, die umgangssprachlich „Lišky“ (Füchse) genannt werden, fahren vorübergehend auf der Strecke zwischen Veselí nad Lužnicí und Českými Velenicemi. Ab dem neuen Fahrplan im Dezember 2023 werden sieben RegioFox-Züge die wichtigen Städte Tábor, Písek und Strakonice miteinander verbinden.

Neue Züge für besseren Komfort

České dráhy hat insgesamt 106 RegioFox-Züge bei der polnischen Firma PESA bestellt, von denen fast 60 noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden sollen.

Michal Krapinec, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor von České dráhy, betont den gesteigerten Komfort für Reisende:

„Unsere neuen RegioFox-Züge bieten WLAN, Klimaanlagen und Steckdosen für elektronische Geräte.“

Investitionen in die Zukunft des Bahnverkehrs

Martin Kuba, der Gouverneur von Südböhmen, äußerte sich erfreut über die neuen Züge:

„Diese modernen Züge verbessern den Komfort und die Qualität des Reisens für die Bewohner und Besucher unseres Kreises erheblich.“ Der Kreis investiert jährlich über 1,9 Milliarden Kronen in den öffentlichen Verkehr.“

RegioFox auf den Strecken in Südböhmen

Derzeit fahren zwei gekoppelte RegioFox-Züge zwischen Veselí nad Lužnicí und Českými Velenicemi, mit einer Kapazität von 230 Sitzplätzen und Platz für 16 Fahrräder. Ein dritter Zug wird für die Schulung von Fahrpersonal und als Reserve für Wartungsarbeiten eingesetzt. Ab dem Fahrplan 2024/25 sollen alle RegioFox-Züge die Strecke Tábor – Písek – Ražice – Strakonice bedienen.

Ausstattung und Umweltschutz

Die RegioFox-Züge sind barrierefrei, klimatisiert und bieten eine Vielzahl von Annehmlichkeiten wie WLAN, Steckdosen, USB-Anschlüsse und audiovisuelle Informationssysteme. Sie sind mit Rolls-Royce-Motoren ausgestattet, die umweltfreundliche HVO-Kraftstoffe nutzen können, was sie zu den umweltfreundlichsten Dieselzügen in Europa macht.

Weitere Modernisierungen

Neben den RegioFox-Zügen betreibt České dráhy in Südböhmen 14 elektrische RegioPanter-Einheiten. Fünf weitere RegioPanter der zweiten Generation sind in Produktion und sollen noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden.

Technische Daten des RegioFox

  • Kapazität: 115 Sitzplätze (inklusive Klappsitze)
  • Platz für 8 Fahrräder und 2 Rollstühle
  • Barrierefreie Toilette
  • Klimaanlage
  • WLAN
  • Steckdosen (230V + USB)
  • Audiovisuelles System, Fahrgastzählung, Sicherheitskameras
  • Länge: 44,4 Meter
  • Gewicht: 83 Tonnen
  • Max. Geschwindigkeit: 120 km/h
  • Leistung: 750 kW
  • Zwei Motoren, vier angetriebene Achsen, drei Drehgestelle, vier Türen

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel