Siemens Mobility investiert in Produktionsstandort Cornellà in Barcelona

Jun 20, 2024 | Bahnindustrie

Siemens Mobility erweitert seine Produktionskapazitäten und sein Produktportfolio am Standort Cornellà in Barcelona durch erhebliche Investitionen. Diese Maßnahmen sollen die Reaktionsfähigkeit des Unternehmens auf die wachsende Nachfrage stärken und die Verpflichtung zu Exzellenz in der Herstellung wichtiger Traktionskomponenten unterstreichen.

Neue Fertigungslinie für Getriebe

Im Mai sollen die ersten Bahngetriebe auf einer neuen Fertigungslinie produziert werden. In der Anfangsphase wird diese Linie ausschließlich auf die Herstellung schwerer Getriebe für Lokomotiven ausgerichtet sein. Die anfängliche Produktionskapazität von etwa 500 Einheiten pro Jahr soll in einer zweiten Phase schrittweise erhöht werden, um Getriebe für weitere Projekte auf dem iberischen Markt zu integrieren. Die Anpassung einer Produktionshalle in Cornellà war notwendig, was auch zu einem Anstieg der Beschäftigungszahlen führen wird.

Kompetenzzentrum für Umrichterschränke

Siemens Mobility hat bereits vor einem Jahr mit dem Aufbau eines Kompetenzzentrums für das Schweißen von Umrichterschränken begonnen, das mittlerweile mehr als 80 Experten umfasst. Das Unternehmen plant, seine Position als führendes Kompetenzzentrum für die Herstellung dieser Komponenten weiter auszubauen.

Kundennähe und Marktverständnis

Mit modernen Fabriken und einem kundenorientierten Produktportfolio fertigt Siemens Mobility in Cornellà Produkte sowohl für das eigene Fahrzeuggeschäft als auch für Schienenfahrzeughersteller weltweit. Unter dem Motto „So nah wie möglich“ legt Siemens Mobility großen Wert darauf, die individuellen Bedürfnisse der Kunden und Märkte zu erfüllen. Diese Nähe führt zu einem tiefen Verständnis der Kernaspekte des Geschäfts und unterstützt eine effektive Integration von Effizienz und Technologie.

Das Siemens Mobility-Werk in Cornellà

Seit 114 Jahren in Spanien vertreten, ist das Siemens Mobility-Werk in Cornellà mit 320 Mitarbeitenden einer der Hauptlieferanten von Traktionsmotoren, Umrichtern und Umrichterschränken für Züge und Lokomotiven. Das Werk ist ein Spitzenreiter bei Innovation und Technologie, insbesondere im Bereich Industrie 4.0. Datensicherheit gemäß ISO 27001 und der Einsatz fortschrittlicher Track & Trace-Systeme haben hier oberste Priorität.

Engagement für Nachhaltigkeit

Das Werk in Cornellà ist stolz auf seine Zertifizierungen nach ISO 14001 und EMAS, die höchste Umweltstandards gewährleisten. Diese Zertifizierungen unterstreichen das Engagement von Siemens Mobility für Nachhaltigkeit und eine umweltfreundliche Produktionsweise.

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer ist seit acht Monaten Geschäftsführerin von Alstom Österreich und zieht im Gespräch mit Eisenbahn.Blog eine äußerst positive Bilanz ihrer bisherigen Tätigkeit.
Im Interview spricht Meyer unter anderem über die zentralen Herausforderungen und Chancen der österreichischen Bahnindustrie, den erfolgreichen Aufbau eines diversen Teams und Investitionen in die Zukunft.