Amtrak veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2023

Jun 17, 2024 | Innovation, Personenverkehr

Amtrak hat seinen Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2023 (FY23) veröffentlicht, der die Fortschritte des Unternehmens auf dem Weg zu Netto-Null-Treibhausgasemissionen bis 2045 detailliert beschreibt. Im Geschäftsjahr 2023 ersetzte Amtrak mehr als eine Million Gallonen fossiler Brennstoffe durch erneuerbaren Diesel, begann mit der Integration von Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsmaßnahmen in Kapitalprojekte und finalisierte Pläne für die Errichtung seiner ersten Anlage zur Erzeugung sauberer Energie.

Nachhaltige Maßnahmen und Ziele

„Der Personenverkehr auf der Schiene wird allgemein als eine der nachhaltigsten Transportarten anerkannt, und wir unternehmen Schritte, um die Bahn noch attraktiver zu machen. Die bereits erreichten Emissionsreduktionen und die im Jahresbericht festgelegten Klimaziele unterstreichen unser Engagement, unseren Kunden eine sichere und zuverlässige Reise zu bieten und gleichzeitig unseren ohnehin schon niedrigen CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren.“

Amtrak-CEO Stephen Gardner

Höhepunkte des FY23-Nachhaltigkeitsberichts

  • Ersatz fossiler Brennstoffe: Amtrak ersetzte mehr als 2 Millionen Gallonen fossiler Brennstoffe durch erneuerbaren Diesel auf den von Kalifornien unterstützten Capitol Corridor, Pacific Surfliner und Amtrak San Joaquins Personenzügen, was die Treibhausgasemissionen um etwa 63 % reduzierte.
  • Reduzierung von Plastikmüll: In der Metropolitan Lounge im Moynihan Train Hall wurde Einweggeschirr abgeschafft. Der Übergang von individuell verpackten Produkten zu hausgemachten Speisen und Tellern reduzierte den Plastikverbrauch der Lounge um 75 %.
  • Einsatz von Elektrofahrzeugen: Amtrak fügte den ersten Elektrobus zu seinem National Network of Thruway Service auf der Cascades-Route im pazifischen Nordwesten hinzu, wodurch die jährlichen Treibhausgasemissionen um 109 Tonnen gesenkt wurden.
  • Klimafeste Infrastruktur: Amtrak entwickelte widerstandsfähige Designrichtlinien für Kapital- und Wartungsprojekte, um das Unternehmen klimafit für sich ändernde Bedingungen zu machen.

Blick in die Zukunft

Amtrak hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen und Orte in den USA zu verbinden und plant, die Fahrgastzahlen bis 2040 auf 66 Millionen zu verdoppeln. Um Menschen von Autos und Flugzeugen auf die Bahn zu bringen, verbessern die Strategien innerhalb von Amtraks Klimaverpflichtung die Nachhaltigkeit und erhöhen die Widerstandsfähigkeit. Dies soll einen größeren Beitrag zur Bewältigung des Klimawandels leisten.

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer ist seit acht Monaten Geschäftsführerin von Alstom Österreich und zieht im Gespräch mit Eisenbahn.Blog eine äußerst positive Bilanz ihrer bisherigen Tätigkeit.
Im Interview spricht Meyer unter anderem über die zentralen Herausforderungen und Chancen der österreichischen Bahnindustrie, den erfolgreichen Aufbau eines diversen Teams und Investitionen in die Zukunft.