European Locomotive Leasing (ELL) und Siemens Mobility unterzeichnen Rahmenvertrag über bis zu 200 Vectron Lokomotiven

Nov 30, 2023 | Bahnindustrie

Die European Locomotive Leasing Group (ELL) mit Hauptsitz in Wien und München sowie Siemens Mobility gaben heute die Unterzeichnung eines bedeutenden Rahmenvertrags bekannt. Dieser sieht die Lieferung von bis zu 200 weiteren Vectron Lokomotiven vor, die vielseitig in verschiedenen Stromsystem-Ausstattungsvarianten sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr eingesetzt werden können. Die Vereinbarung, die 60 unmittelbare Bestellungen für eine schrittweise Auslieferung ab dem Jahr 2025 enthält, vertieft die langjährige Partnerschaft zwischen ELL und Siemens Mobility.

„Für ELL ist das ein Meilenstein in der Unternehmensentwicklung. Unser Ziel ist die Marktführerschaft im Bereich Kundenfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz auszubauen. Wir sind von der Zukunft der Bahn überzeugt. Überlegene Klimafreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit auf den langen internationalen Achsen sowie der Strukturwandel im Bahngüterverkehr machen das Full-Service-Leasing von Loks zu einem hochattraktiven Zukunftsgeschäft.“

Christian Kern, CEO der European Locomotive Leasing Group

Die Rahmenvereinbarung markiert den Abschluss einer erfolgreichen Partnerschaft, die bis zum Jahr 2027 die Bereitstellung von mindestens 301 Siemens Vectron Loks vorsieht. Dies wird ELL zur größten Betreiberin einer Vectron-Flotte in Europa machen. Mittelfristig besteht die Option, die Flotte auf mehr als 400 Vectron Loks zu erweitern.

„ELL setzt schon seit vielen Jahren auf die Zuverlässigkeit und Qualität unserer Vectron-Lokomotiven. Der neue Rahmenvertrag leistet einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz und unterstreicht erneut die Leistungsfähigkeit unserer Lok-Plattform. Mit dem Vectron kann ELL flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und verschiedene Varianten für den grenzüberschreitenden Verkehr in Europa bestellen.“

Albrecht Neumann, CEO Rolling Stock von Siemens Mobility

Die Vereinbarung ermöglicht ELL die Beschaffung verschiedener Mehrsystem-Loks, einschließlich des Vectron Dual Mode. Durch optionale Zusatzpakete kann ELL die Fahrzeuge präzise und zukunftssicher für konkrete Anforderungen und spezielle Einsatzgebiete ausstatten. Siemens Mobility wird ELL aktiv beim Kompetenzaufbau rund um den Fahrzeugbetrieb, bei der Instandhaltung und der Fahrzeugwartung unterstützen.

Seit der erstmaligen Auslieferung im Jahr 2012 wurden bereits mehr als 2200 Vectron Lokomotiven aus der gleichnamigen Familie verkauft, die insgesamt mehr als 850 Millionen Flottenkilometer in 20 europäischen Ländern absolviert haben. Der Erfolg des Vectron liegt in seiner Vielseitigkeit und der Möglichkeit, auf die spezifischen Anforderungen des grenzüberschreitenden Verkehrs in Europa flexibel zu reagieren.

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer ist seit acht Monaten Geschäftsführerin von Alstom Österreich und zieht im Gespräch mit Eisenbahn.Blog eine äußerst positive Bilanz ihrer bisherigen Tätigkeit.
Im Interview spricht Meyer unter anderem über die zentralen Herausforderungen und Chancen der österreichischen Bahnindustrie, den erfolgreichen Aufbau eines diversen Teams und Investitionen in die Zukunft.