Gornergrat Bahn, Matterhorn Gotthard Bahn und Glacier Express verzeichnen historische Fahrgastzahlen

Jan 2, 2024 | Personenverkehr

Die Gornergrat Bahn (GGB), die Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) und der Glacier Express vermelden beeindruckende Rekordzahlen für das vergangene Jahr, bestätigend die optimistische Prognose auf Basis des Halbjahresergebnisses. Die Schweizer Bergbahnen erleben einen Boom im Reiseverkehr, mit Besuchern aus aller Welt.

Die Zahlen sind beeindruckend: Die Gornergrat Bahn (GGB) und die Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) verzeichnen gemeinsam mit dem Glacier Express neue Rekordzahlen für das abgelaufene Jahr. Der Glacier Express, betrieben zu je 50% von der Rhätischen Bahn und der MGBahn, konnte sogar das Vor-Pandemie-Niveau übertreffen. CEO Fernando Lehner zeigt sich begeistert über den Erfolg und ist zuversichtlich, dass die hohe Anzahl der Reisenden sich positiv im Geschäftsergebnis widerspiegeln wird.

Gornergrat Bahn auf Rekordkurs

Im Jubiläumsjahr 2023 haben 841.400 Besucherinnen und Besucher den Ausflug mit der GGB zum Gornergrat genossen, was einem Anstieg von 26,6% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die meisten Reisenden kamen erneut aus der Schweiz, aber auch ein deutlicher Zuwachs aus Nordamerika wurde verzeichnet. Deutschland, Grossbritannien, Frankreich sowie Taiwan und südostasiatische Länder zeigten ebenfalls eine starke Nachfrage.

Matterhorn Gotthard Bahn mit Rekord im regionalen Personenverkehr

Auch die MGBahn verzeichnet einen Anstieg im regionalen Personenverkehr von 6,1% in den ersten elf Monaten des Jahres 2023 im Vergleich zum Vorjahr. Mit 7,72 Millionen Reisenden wurde bereits im November das Niveau des gesamten Vorjahres übertroffen. Der hohe Anteil von 80-90% touristisch motivierten Reisen unterstreicht den prognostizierten Nachholbedarf bei Ausflügen und Besuchen in der Natur und in den Bergen.

Glacier Express auf Höhenflug

Der Glacier Express, bekannt für seine atemberaubende Strecke, verzeichnete ebenso beeindruckende Fahrgastzahlen, die das Vor-Pandemie-Niveau übertrafen. Die Excellence Class, ein besonders exklusives Angebot, war mit ihren 20 Plätzen pro Fahrt teilweise über Wochen ausgebucht. Die positive Resonanz zeigt die anhaltende Faszination für diese spektakuläre Reiseroute.

Fernando Lehner ist zuversichtlich, dass die Erfolgsgeschichte der Bergbahnen sich im Geschäftsergebnis niederschlagen wird. „Bei allem, was wir Stand heute sehen können, gehe ich davon aus, dass wir an das Rekordergebnis von 2019 anschließen, wenn es nicht sogar übertroffen wird,“ sagt Lehner.

Die Schweizer Bergbahnen haben offensichtlich den Nerv der Reisenden getroffen und bieten nicht nur ein beeindruckendes Naturerlebnis, sondern auch eine Vielfalt an attraktiven Angeboten entlang ihres Streckennetzes. Mit Blick auf das kommende Jahr bleibt abzuwarten, ob dieser positive Trend weiterhin anhält und die Bergbahnen erneut Rekordzahlen verzeichnen können.

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel

Erstfahrt des Giruno nach Deutschland

Erstfahrt des Giruno nach Deutschland

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) erweitern ihr internationales Angebot nach Deutschland und setzen ab 2026 vermehrt auf den modernen...