Alstom unterzeichnet mehr als €500 Millionen Vertrag für batteriebetriebene Straßenbahn in Saudi-Arabien

Jan 4, 2024 | Bahnindustrie, ÖPNV

Alstom hat kürzlich einen bedeutenden Vertrag im Wert von mehr als €500 Millionen mit der Königlichen Kommission für AlUla (RCU) im Königreich Saudi-Arabien unterzeichnet. Der Vertrag sieht die Entwicklung von AlUlas wegweisender batteriebetriebener Straßenbahn vor.

Das umfassende Straßenbahnsystem von Alstom wird 20 hochmoderne Citadis B Batterie-Straßenbahnen umfassen und eine Strecke von 22,4 Kilometern abdecken. Diese umfangreiche Linie wird beispiellosen Zugang zu AlUlas fünf zentralen historischen Stadtteilen bieten, darunter UNESCO-Weltkulturerbestätten wie AlUla Old Town (District 1), Dadan (District 2), Jabal Ikmah (District 3), Nabataean Horizon (District 4) und Hegra Historical City (District 5).

Das Ziel des Projekts ist es, einzigartige Verkehrsoptionen für Bewohner und Touristen zu schaffen, indem innovative, klimaangepasste Straßenbahnen eingesetzt werden.

„Dieses Projekt ist wirklich einzigartig, da es Nachhaltigkeit, Fahrgasterlebnis und Eintauchen in die Umgebung in einer Region voller Geschichte und Wunder kombiniert. Es ist viel mehr als eine Straßenbahn, und wir fühlen uns außerordentlich geehrt, von der Königlichen Kommission von AlUla ausgewählt worden zu sein. Dieses Projekt integriert viele Schlüsselelemente der Vision 2030, einschließlich des Fokus von Saudi-Arabien auf Umweltschutz. Wir freuen uns sehr darauf, es der Welt zu präsentieren.“

Mohamed Khalil, Geschäftsführer von Alstom Saudi-Arabien

Die Rolle von Alstom in dem Projekt umfasst das Systemdesign, die Integration, Installation, Test- und Inbetriebnahme der batteriebetriebenen Straßenbahn (ohne Oberleitung). Zusätzlich wird Alstom Stromversorgung, Signalisierung, Kommunikation und Depot-Ausrüstung liefern und für 10 Jahre die vollständige Wartung der Straßenbahnen übernehmen. Hierbei wird das Tool HealthHub, Alstoms Werkzeug für prädiktive Wartung und Flottenmanagement, genutzt, um die höchste Verfügbarkeit sicherzustellen.

Basierend auf seiner globalen Expertise in integrierten Bahnsystemen wird Alstom die Straßenbahnen an seinen französischen Produktionsstandorten fertigen, darunter La Rochelle.

Dieses Projekt baut auf Alstoms wegweisender Expertise im Bereich Straßenbahnen im GCC auf und knüpft an die erfolgreiche Lieferung der ersten voll integrierten Straßenbahn im Nahen Osten, der Dubai Straßenbahn, an. Alstom spielte auch eine Schlüsselrolle beim Bau der ersten Straßenbahn in Lusail, Katar, dem größten Straßenbahnprojekt in der Golfregion.

Alstom ist seit über 70 Jahren ein Partner in Saudi-Arabien. Das Unternehmen hat zum Beispiel die Hochgeschwindigkeitsstrecke Haramain zwischen Mekka und Medina unterstützt und ist an der Lieferung eines integrierten U-Bahn-Systems für die Linien 3, 4, 5 und 6 sowie deren Betrieb und Wartung beteiligt.

Darüber hinaus hat Alstom ein automatisiertes Personenbeförderungssystem (APM) am internationalen Flughafen King Abdulaziz in Jeddah bereitgestellt, das seit 2020 in Betrieb ist, wobei Alstom seit 2022 die Wartungsarbeiten durchführt.

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer: „Die Produkte von Alstom sind vor allem durch Innovation getrieben!“

Lilian Meyer ist seit acht Monaten Geschäftsführerin von Alstom Österreich und zieht im Gespräch mit Eisenbahn.Blog eine äußerst positive Bilanz ihrer bisherigen Tätigkeit.
Im Interview spricht Meyer unter anderem über die zentralen Herausforderungen und Chancen der österreichischen Bahnindustrie, den erfolgreichen Aufbau eines diversen Teams und Investitionen in die Zukunft.