Tunnelvortriebsmaschine für U2 in Wien angekommen

Jun 27, 2024 | Bau, Infrastruktur, ÖPNV

In Wien steht ein bedeutendes Infrastrukturprojekt bevor: Die Errichtung neuer U2-Tunnel zwischen dem Matzleinsdorfer Platz und dem Augustinplatz im siebten Bezirk nimmt konkrete Formen an. Eine maßgeschneiderte Tunnelvortriebsmaschine (TVM) wird dabei eine zentrale Rolle spielen.

Die Technik hinter der Tunnelvortriebsmaschine

Die speziell für das U-Bahn-Projekt U2xU5 angefertigte TVM besteht aus über 27.000 Einzelteilen. Aktuell laufen die Vorbereitungen für ihren Zusammenbau in einem 30 Meter tiefen Schacht am Matzleinsdorfer Platz. Mit einer Länge von 120 Metern und einem Gewicht von 1.200 Tonnen wird sie ab Herbst 2024 die neuen Tunnel unter Wien graben.

Namensgebung durch die Wiener Bevölkerung

Bevor die TVM ihre Arbeit aufnimmt, steht ihr noch ein wichtiger Schritt bevor: die Namensgebung. Traditionell erhalten Tunnelvortriebsmaschinen im Bergbau einen weiblichen Vornamen. Unter www.wienerlinien.at/tunnelvortriebsmaschine können Wiener:innen und Interessierte bis Ende Juli abstimmen, welcher Name am besten passt.

Technische Details und Umweltaspekte

Die TVM wird mit einer Antriebsleistung von 1,92 Megawatt betrieben, was etwa 2.600 PS entspricht. Sie wird täglich bis zu 10 Meter Tunnelstrecke vorantreiben und das gesamte Erdmaterial über den zentralen Schacht am Matzleinsdorfer Platz abtransportieren. Diese Methode reduziert den Verkehrsaufwand erheblich und spart dabei 75 Tonnen CO2 ein.

Vision für die Zukunft des Wiener Öffi-Netzes

Öffi-Stadtrat Peter Hanke betont die Bedeutung des Ausbaus für Wien und die umliegenden Gemeinden:

„Die speziell für Wien angefertigte Tunnelvortriebsmaschine ist ein beeindruckendes Beispiel für technischen Fortschritt. Der Start der TVM ist ein wichtiger Meilenstein für U2xU5, mit dem Ausbau machen wir unser Öffi-Netz noch attraktiver und davon profitiert ganz Wien und auch die Pendlerinnen und Pendler aus dem Umland. Wir möchten alle Fahrgäste für dieses technische Meisterstück begeistern und herzlich dazu einladen, der TVM einen Namen zu geben.”

Diesen Artikel auf Social Media teilen:

Ähnliche Artikel